Jugendseite

Herzlich willkommen bei der Fechterjugend der FSGRW!

Fechtjugend_1

Wir, die Fechterjugend, sind eine bunte Truppe im Alter von 8-18 Jahren und werden von jungen Erwachsenen unterstützt. Unser Jugendausschuss organisiert unterschiedliche Veranstaltungen und steht für Probleme und Fragen immer zur Verfügung.

Auf dieser Seite möchten über einige Aktivitäten der Jugendgruppe informieren und euch einige Fragen beantworten die ihr euch möglicherweise stellt oder die eure Eltern davon abhalten euch das Fechten zu erlauben.

Aktivitäten der Vereinsjugend

Wir sind eine starke Gemeinschaft damit wir uns nicht nur beim Fechten sehen gibt es unterschiedliche Ausflüge und Veranstaltungen.

Jährlich gibt es immer unser Saisonabschlussgrillen mit der Jahreshauptversammlung der Jugend. Gemeinsam lassen wir die vergangene Saison hinter uns und wählen einen neuen Jugendausschuss.
Weiter Ausflüge wie gemeinsame Fahrrad-, Kletter- und Kanutouren stehen auch regelmäßig auf dem Programm.

Unser Highlight ist das Trainingscamp (am Wisseler See). Über ein verlängertes Wochenende fahren wir nach Kalkar, auf dem direkt am See gelegenen Campingplatz bewohnen wir das große „Animationshaus“ mit Aufenthaltsraum, kleiner Küche und getrennten Jungen- und Mädchenschlafzimmer. Die Spiel und Sportmöglichkeiten sind riesig und werden von uns reichlich genutzt. Für die Dauer unseres Aufenthaltes haben wir die Doppelturnhallte zur freien Verfügung und verwandeln diese mit vier Fechtbahnen zu einem gelungen Trainingsumfeld. So haben wir eine Halle für das Fechttraining und die andere bleibt frei, sodass dort auch Spiele stattfinden können. Bei gutem und warmem Wetter gehen wir zum Strandbad. Genaue Informationen erhaltet ihr immer rechtzeitig vor dem Termin.

Daher Termin vormerken: PFINGSTEN 2015 

Informationenen Rund ums Fechten

In welchem Altern kann ich Fechten lernen?

efencing, ein Studentenprojekt der Medieninformatik an der Universität Lübeck

efencing das Lernmodul

Prinzipiell kann man Fechten in jedem Alter lernen. Man sollte jedoch frühestens mit sieben bis neun Jahren anfangen. Die ersten Turniere sind erst ab neun Jahren möglich.

Was muss ich mitbringen, wenn ich das Fechten ausprobieren möchte?

Normales Sportzeug, ausreichend Trinken und Spaß am Sport reicht für die ersten Trainings aus. Bitte melde dich bevor du zum Probetraining kommst an, damit wir sicherstellen können das ein Trainer / Teamer Zeit für dich hat. (Kontakt)
Ansonsten kommst du zu den normalen Trainingszeiten.

Ist Fechten gefährlich?

NEIN!! Obwohl Fechten eine Kampfsportart ist, ist es eine äußerst sichere Sportart. Die Fechtkleidung entspricht bestimmten Sicherheitsvorschriften, sodass das Verletzungsrisiko minimiert wird. Aber der ein oder andere blaue Fleck bleibt nicht aus wenn man sich treffen lässt.

Ich habe Fechten schon einmal gesehen, aber verstanden habe ich nichts!?

Wenn du nicht gleich die Regeln erkannt hast, dann ist das ganz normal. Es gibt allgemeine Regeln und waffenspezifische Regeln. So kann es bei gleicher Situation, zwei farbige Lampen leuchten je nach Waffe dazu kommen, dass beide einen Punkt bekommen oder das nur einer einen Punkt bekommt. Im Degen bekommen beide Fechter einen Punkt, im Florett und Säbel entscheidet das Angriffsrecht. Diese bekommt man, wenn man zuerst angreift oder einen Angriff abwehrt und anschließend trifft. Genaueres zu den Regeln erfährst du während des Trainings.

Wie sieht das Training aus?

Das Training fängt, wie in jedem Sport, mit dem Aufwärmen an. Dies passiert entweder durch Laufen oder durch kleine Spiele. Es folgt ein gemeinsames Dehnen und (teilweise) Kräftigungsübungen.

Danach fängt das fechtspezifische Training an, grundsätzlich immer wird die Beinarbeit trainiert. Es können Stoßübungen, Freigefechte oder Partnerübungen folgen.

Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, wird regelmäßig zum Abschluss oder auch einmal das gesamte Training über gespielt. Auch Konditions- und Krafttrainings fließen mit in den Trainingsplan ein.

Trainiert wird zweimal die Woche, in zwei unterschiedlichen Gruppen, den Anfängern und jüngeren Fechtern (bis B-Jugend) und den Fortgeschrittenen und älteren Fechtern (ab A-Jugend). Die Trainingszeiten findet ihr hier.

Was kostet es Fechten zu lernen?

Zu Beginn, nichts. Der erste Probemonat ist kostenfrei, die benötigte Ausrüstung wird von uns gestellt.

Nach dem Probemonat ist die Mitgliedschaft in der Fechtabteilung erforderlich. Die Kosten sind bei uns unterschiedlich, denn wir haben zwei Tarifgruppen. Die Helfergruppe und die Nicht-Helfer. Wer bei unseren Turnieren hilft und so die Gemeinschaft unterstützt, der profitiert auch und zahlt nur die Hälfte.

Auch müssen nach und nach eigene Fechtsachen gekauft werden, wir helfen natürlich bei der Vermittlung gebrauchter Fechtsachen. Eine eigene Fechtjacke und –hose sind die ersten Anschaffungen. Die Anschaffungen sind zunächst recht teuer, solange man stark wächst empfiehlt es sich auf gebrauchte Fechtsachen zurückzugreifen. Generell halten Fechtsachen viele Jahre.

Darf ich sofort bei Turnieren mitmachen?

Nein, das wäre nicht nur frustrierend sondern unter Umständen auch gefährlich. Um bei Turnieren starten zu dürfen benötigt man einen Fechtpass. Diesen erhält man nach der „Anfängerprüfung“. In dieser werden die „Basic“-Bewegungsabläufe im Fechten und die theoretischen Kenntnisse über den Fechtsport geprüft. Danach ist der Start möglich.

Wie kann ich mich auf die Anfängerprüfung / Turnierreifeprüfung vorbereiten?

Eine regelmäßige Teilnahme ist grundsätzlich die beste Vorbereitung. Dort lernst du alle praktischen Grundlagen. Und ganz nebenbei auch viele der theoretischen Inhalte. Wenn du praktisch so gut bist, dass du bald die Prüfung ablegen kannst wird es auch Theorietrainings geben. Wer es nicht abwarten kann, kann auch auf Bücher zurückgreifen (Bsp. Ich lernen Fechten von Bernd und Katrin Barth. Der Fragenkatalog unseres Landesverbands ist hier einzusehen.

Übungsbogen mit Lösungen  ( Diese Fragen werden aktuell verwendet!!)

Was muss ich für mein erstes Turnier beachten? Bin ich dort auf mich gestellt?

Du benötigst deinen gültigen Fechtpass, eine ärztliche Bescheinigung (nicht älter als 365 Tage, dass du ohne gesundheitliche Risiken fechten darfst) und deine vollständige Fechtausrüstung. Auch solltest du ausreichend Trinken, Wechselsachen und ein Handtuch mitnehmen.

Nein, du wirst bei deinem ersten Turnier nicht alleine gelassen. Wir versuchen immer dass einer deiner Trainer / Teamer Zeit hat und dich begleitet. Sollte dies nicht möglich sein, wird ein erfahrener Turnierfechter dich begleiten und dir zeigen wie das Turnier funktioniert.