Alle Artikel mit dem Schlagwort “Florett

Junge Weltelite zu Gast in Bochum

Fechten gehört zu den Gründungs-Sportarten der Olympischen Spiele. Wer sich im Jahr der Olympischen Spiele in Tokyo die Sportart vor heimischer Kulisse anschauen möchte erhält die Gelegenheit internationale Spitzenfechterinnen im Alter von 14 bis 19 Jahren am 01. und 02.Februar 2020 in Bochum zu erleben.

Bereits zum 34. mal darf die Fecht- und Sportgemeinschaft Ruhr Wattenscheid junge internationale Fechterinnen zum Weltcup in Bochum begrüßen. Nach den sehr erfolgreichen Ausrichtungen in den vergangenen Jahren dürfen wir uns erneut auf ein spannendes Turnierwochenende mit Einzel- und Teamwettbewerb freuen.

Es werden auch zum kommenden Turnier 26 Nationen mit insgesamt 139 Spitzenfechterinnen, die sich über die Junioren-Rangliste qualifiziert haben, erwartet. Bei den Wettkämpfen im Einzel geht es insbesondere um wichtige Punkte für die Weltrangliste um sich für die Junioren-Weltmeisterschaft – die 2020 in Salt Lake City USA stattfinden – zu qualifizieren. Der Teamwettbewerb findet bereits zum vierten Mal statt, auch hier können die Mannschaften Punkte für die Weltrangliste sammeln, jedoch geht es hier auch um die Erfahrung als Team zu bestehen.

Das 34. Weltcupturnier findet am ersten Februarwochenende (01. & 02. Februar 2020) statt. Der Austragungsort ist diesmal das Sportzentrum Westenfeld in Bochum-Wattenscheid (Lohackerstraße 9). Der Fechtsport hat in Bochum-Wattenscheid schon lange Tradition, die Hallen des Sportzentrums Westenfeld wurden bereits früh durch die FSG Ruhr Wattenscheid genutzt, um Fechten zu trainieren und das ein oder andere Turnier auszurichten.

Die Vorjahressiegerin Martina Favaretto aus Italien, die derzeit die Weltrangliste im Juniorenbereich anführt wird nicht starten. Jedoch sind sieben Fechterinnen aus der TOP 10 gemeldet. Beste deutsche Fechterin im Juniorinnen Bereich ist Aliya Dhuique-Hein, die Tauberbischofsheimerin führt derzeit die deutsche Rangliste an und ist auf dem 44.ten Platz der Weltrangliste platziert. Im vergangenen Jahr konnte sich Aliya Dhuique-Hein nicht gegen die Italienerin Marta Ricci behaupten und belegte so den 16 Platz.

Im Jahr der olympischen Spiele werfen wir auch gerne einen Blick auf die ehemaligen Starterinnen. Leonie Ebert, die in den vergangenen Jahren erfolgreich in Bochum ihr Können zeigte kämpft nun im Olympiakader Damenflorett des deutschen Fechterbundes um die Qualifikation für die Olympischen Spiele. Auch die anderen aktuellen Mitglieder des Olympiakaders Damenflorett zeigten bereits ihr Können in Bochum:
Anne Sauer (zuletzt 2009 in Bochum)
Eva Hampel (zuletzt 2011 in Bochum)
Carolin Golubytskyi (zuletzt 2003 in Bochum)

Auch die Fechterinnen des Perspektiv- und Aufbaukaders des Deutschen Fechterbundes gastierten alle beim Pokal der Stadt Bochum. International erfolgreiche Fechterinnen fanden ihren Weg ebenfalls nach Bochum.

Die Fechthallen öffnen an beiden Tagen ab 09:00 Uhr und der Eintritt ist frei.

An dieser Stelle möchten wir auch unseren Unterstützern danken. Ohne die freundliche Unterstützung des Landes NRW, der Stadt Bochum, des Regionalverband Ruhr und der Sparkasse Bochum wäre die Ausrichtung dieser Veranstaltung nicht möglich.

Erfahrungen sammeln beim Fair Resort Cup in Jena.

logo_fair_cup_2014Am 25. und 26. Januar 2014 fand zum 9. Mal das Internationale Damenflorett Qualifikationsturnier des Deutschen Fechterbundes für A-Jugendliche in Jena statt. Für Wattenscheid starteten neben den Fechtzwilligen Julia und Louisa Ptaszynski auch der Vereinsneuzugang Julia-Jennifer Rokach (alle Jg. 2000). Mit viel Neugier und Freude stellten sich die B.-Jugendlichen dem mit 131 Fechterinnen starken Starterfeld. Eine Platzierung im “guten Mittelfeld” war das Ziel der jungen Equipe, tellten sie sich doch Gegnerinnen die 3 Jahre älter und erfahrener waren. Ein besonderes Highlight … Weiterlesen

3 Fechter der FSG/RW im Landeskader!

Der Welandesliga_westfalenstfälische Fechter Bund hat die Kaderlisten für die Saison 2013/14 veröffentlicht. Von der FSG Ruhr Wattenscheid haben gleich drei Florett-Fechter(innen) den Sprung in den Kader geschafft.  In der AK B.-Jgd(Ä) sind es im Damenflorett Louisa und Julia Ptaszynski und im Herrenflorett Ayman Aji, alle Jg. 2000.  In der AK B.-Jgd(J) empfehlen sich weitere Florettfechterinnen aus Wattenscheid: nach 2 von vier Q-Turnieren in der laufenden Saison belegt Charlotte Wiegand Platz 2 auf der Rangliste und Antonia Hamm den 4. Platz. Beide sind auf gutem Weg sich für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren und sich somit die Chance wahren im kommenden Jahr auch in den Kader berufen zuwerden. Weiterlesen

Neuer Anfängerkurs – „Fechten für kids ab 7 Jahren“

lustaufwasneuesAm 02. Oktober beginnt die  FSG/RW mit einem neuen Anfängerkurs „Fechten für Kinder ab 7 Jahren“. 

Fechten ist ein sicherer Sport und für Mädchen genauso geeignet wie für Jungen.  Im Fechtsport kommt es besonders auf Schnelligkeit, Reaktionsfähigkeit, Disziplin, Konzentration und Koordination der Bewegungen an. „Treffen ohne getroffen zu werden“ ist das Ziel eines jeden Gefechts. In der 12 Monate dauernden Grundausbildung dreht sich dabei natürlich vieles um das moderne Sportfechten, aber nicht nur.  Beim Fechten geht es nicht nur darum ein Gefecht zu gewinnen, man muß auch üben mit einer Niederlage umzugehen um daraus etwas lernen zu können. (Ein Trotzkopf und ein Hitzkopf werden nie ein gute Fechter) Weitere wichtige Bestandteile des Grundlagentraings sind die gymnastischen und motorischen Trainingseinheiten.

Wir werden gemeinsam die vielfältigen Grundlagen trainieren, dabei viel Spaß haben und natürlich auch viel spielen. Gerade weil Fechten eine Einzelsportart ist, legen wir besonderen Wert auf das Gruppen(wohl)gefühl. Weiterlesen

Westfälische Meisterschaft in Marl, Viel Schatten aber auch Licht!

WfBLogo150x150

FencerEmma

Emma Gehrke gewinnt BRONZE bei Westf.Schüler-Meisterschaft

Den nahenden Saisonausgang läuteten die Westfälischen Meisterschften der Schüler, die dieses Jahr erstmals in Marl stattfanden, unmissverständlich ein. Sind sie doch traditionsgemäß das letzten Turnier auf Landesebene im unfangreichen Turnierkalender der Landesnachwuchsfechter und ~fechterinnen. Aus Wattenscheid stellten sich 7 Fechter(innen) dem sportlichen Wettkampf. Doch wer gehofft hatte, dass sich der Erfolg der letztjährigen Meisterschaft auf jeden Fall gehalten (wenn nicht sogar getopt) werden würde, wurde bereits in den jeweiligen Rundengefechten ziemlich enttäuscht. Hier schieden bereits die Wattenscheider Nachwuchshoffnung Charlotte Wiegand sowie Teamkollegin Leonie Wiegandt (beide DFL-SCH(Ä)) aus. Besser lief es für Antonia Marie Hamm ebenfalls DFL-SCH(Ä) und Emma Gehrka (DFL-SCH(J)). Weiterlesen